aus Partitur 'Vier Figuren'

Bettina Skrzypczak
Projekte 2003

zurück zu Termine 2003

Filmportrait von Bettina Skrzypczak jetzt auf DVD

Das 2001 von Georg Gachot im Auftrag des Schweizer Fernsehens produzierte Filmportrait von Bettina Skrzypczak (Dauer: 15') ist im Oktober 2003 auf einer DVD beim Label Musikszene Schweiz/Musiques Suisses erschienen. (CTS-DVD 01). Die DVD enthält insgesamt zehn Portraits von Schweizer Komponisten. (Deutsch, mit französischen, italienischen und englischen Untertiteln.)


Die Flötensolostücke Mouvement und Notturno auf CD

Auf einer 2003 veröffentlichten CD spielt die Schweizer Flötistin Isabelle Schnöller die beiden Flötensolostücke Mouvement und Notturno von Bettina Skrzypczak. Die CD ist erschienen beim noch jungen Berliner Label edition zeitklang, das sich mit Platten u.a. Garth Knox (Viola), dem Duo Konflikt (Kaya Han und Isao Nakamura) und dem Kairos Quartett bereits einen Namen gemacht hat.


Toccata sospesa auf Tournee in den USA

Die Flötistin Verena Bosshart macht zusammen mit den beiden Schlagzeugern Eduardo Leandro und Riccardo Bologna im November 2003 eine Tournee durch verschiedene Städte der USA. Auf der ursprünglich auf Januar angesetzten, aber verschobenen Tournee steht fünf Mal die Toccata sospesa für Flöte und 2 Schlagzeuger auf dem Programm. Tagsüber finden jeweils Workshops mit Studenten statt.

Die Termine:
17.11. Stony Brook, NY: State University of New York / Staller Center for the Arts
18./19.11. Amherst, MA: University of Massachusetts / Bezanson Recital Hall
21.11. New York, NY: Manhattan School of Music
23.11. Cambridge MA: Harvard University
24.11. Hartford CT: Hartt School of Music


Scène beim Festival "Laboratorium" in Warschau (21.11.2003)

Im Mazowieckie Centrum Kultury i Sztuki (Masurisches Kulturzentrum) in Warschau wurde im Rahmen des kleinen Festivals "Laboratorium" am 21.11.2003 das Streicherduo Scène für Violine und Cello aufgeführt.


Schweizer Erstaufführung von Scène (8.11.2003)

Bei den Tagen für neue Musik Zürich kam am 8. November im kleinen Tonhalle-Saal das Streicherduo Scène zur schweizerischen Erstaufführung. Die Interpreten waren Daniela Müller und Martin Jaggi, Mitglieder des Mondrian Ensembles. Das Stück wurde im Mai 2001 in Marseille uraufgeführt.


Miroirs beim Warschauer Herbst (23.9.2003)

Beim Warschauer Herbst 2003 erklang der Liederzyklus Miroirs als polnische Erstaufführung. Solistin war die belgische Mezzosopranistin Mireille Capelle, die im Jahr 2000 bereits die Uraufführung sang und auch auf der Portrait-CD von Bettina Skrpyzcpak zu hören ist. Ein junges deutsch-polnisches Ensemble spielte unter der Leitung von Rüdiger Bohn, dem Künstlerischen Leiter der Zeitgenössischen Oper Berlin (ZOB). Beim Konzert, das mit einem einwöchigen Instrumentalisten-Workshop verbunden war, handelte es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen dem Warschauer Herbst und dem Deutschen Musikrat.


Phototaxis, ein neues Werk für Streichorchester in Zürich und Mailand (4.7. und 24.9.2003)

Am 4. Juli 2003 brachte das Zürcher Kammerorchester unter der Leitung von Howard Griffiths in der Tonhalle Zürich die neue Komposition Phototaxis für Streichorchester zur Uraufführung. Das Stück erklang im Rahmen eines Festkonzerts zum 50-jährigen Bestehen der Internationalen Balzan-Stiftung. Werkkommentar / Pressestimmen
Die zweite Aufführung folgte am 24. September in Mailand mit den gleichen Interpreten beim Eröffnungskonzerts des Festivals Milano Musica.


Weissagung, ein Improvisationsprojekt mit dem "Quartet Noir" (Lucerne Festival 13.9.2003)

Mit dem Improvisationsensemble "Quartet noir" (Urs Leimgruber, Saxophon; Marilyn Crispell, Klavier; Joëlle Léandre, Kontrabass; Fritz Hauser, Schlagzeug) erarbeitete Bettina Skrzypczak ein Stück, das an der Grenze zwischen Komposition und Improvisation angesiedelt ist. Vom Inhalt und Ausdruckgestus her kreist es um die Thematik der sybillinischen Weissagungen. Als Vorlage für die Interpreten dienten eine verbale Projektbeschreibung und eine Aktionspartitur, die den Grossverlauf definiert sowie Angaben zu Klang, Dynamik und Artikulation enthält. (Details und Werkkommentar)

In einer ersten Arbeitsphase Anfang April wurde das Projekt gemeinsam auf den Weg gebracht. Endgültig ausgearbeitet wird es in einer Probenwoche im September. Die Uraufführung findet am 13. September 2003 in Luzern im Rahmen des Lucerne Festivals statt. Neben Bettina Skrzypczak sind Jacques Demierre, Alexander von Schlippenbach und Mela Meierhans mit ähnlichen Arbeiten an der Veranstaltung beteiligt.


Amoureske für Viola d'amore, Uraufführung am 9.5.2003

Die Komposition Amoureske für Viola d'amore spielt John Anthony Calabrese am 9. Mai 2003 im Rahmen eines Solorezitals in Luzern.
Bettina Skrzypczak schreibt zu ihrem neuen Werk: "Für ein historisches Instrument zu schreiben bedeutet immer auch, nach den Spuren des Vergangenen im Heute zu suchen. Und so war für mich das Erforschen des Klangraums der Viola d'amore eine Annäherung an eine unbekannte Klangwelt..." mehr


Neue Portrait-CD mit sechs Werken

Beim Label "Musikszene Schweiz" ist zu Beginn des Jahres 2003 eine Portrait-CD von Bettina Skrzypczak erschienen. Folgende Werke sind enthalten: Scène, Miroirs, Toccata sospesa, SN 1993 J, Fantasie, Klavierkonzert. Details siehe Tonträger


Portrait-Fotos

Unter dem Link "Fotos" (siehe Link-Leiste links) sind Portraitfotos von Bettina Skrzypczak zu finden. Sie können in einer druckfähigen Auflösung per E-mail bestellt werden. 


Filmportrait Bettina Skrzypczak

Das Filmportrait, das Jan Schmidt-Garré im Jahr 2000 im Auftrag des Schweizer Fernsehens gedreht hat, ist in allen drei Sprachregionen der Schweiz gesendet worden.

zurück zu Termine 2003